Tu´s doch! 350_Der verrückte Tag

Klingt - wie ich finde - toll und passenderweise war gestern "Tag der Serendipität". Soll heissen: Man hilft seinem Glück selber auf die Sprünge, in dem man dem Zufall mehr Raum bietet und einfach eingefahrene Dinge mal anders macht

Für mich hieß das:

- Morgens nach dem Aufwachen direkt aus dem Bett springen und 15 Minuten Pilates machen - check

- Ingwerwasser kochen und über den ganzen Tag trinken - check

- 15 Minuten Zeit nehmen zum Frühstück und Kaffee trinken - check - das mache ich niemals um diese Uhrzeit, aber es hat mir so gut gefallen, vor dem Arbeitsstress noch mal einen Moment für mich zu haben, das werde ich jetzt täglich übernehmen

- die Treppe nehmen statt dem Fahrstuhl und in den 5. Stock laufen - check

Ausserdem wollte ich vor der Arbeit eine Station früher aussteigen und zu Fuß gehen, aber das Wetter war so grottenschlecht, dass habe ich verschoben auf morgen oder Freitag, wenn ich endlich mal wieder ohne Schirm und trockenen Fusses in die Firma komme.

Leute, ran an dieses DailyGood - der Tag war sooo phantastisch

Liebe Grüße

Glamourshorty

19.8.15 11:50, kommentieren

Tu´s doch! 319_Ein Tag ohne Geld

Das war eine leichte Aufgabe:

Mittagessen für die Mittagspause habe ich vorgekocht von Zuhause mit in die Firma genommen.
Und in der Mittagspause war das Wetter so schlecht, das es nur eine kurze Runde um den Block gab - also auch keine große
Verlockung dabei.

Das war keine große Herausforderung ;-)

Liebe Grüße

Glamourshorty

18.8.15 16:42, kommentieren